Pflegehinweise Cool Time Uhren

Tragehinweis
Bitte beachten Sie, dass trotz Verwendung hochwertiger Materialien, durch den Gebrauch der Uhr Kratzer und Beschädigungen auftreten können.

Äußere Einflüsse
Schützen Sie die Uhr vor Stößen und starkem Sonnen- oder Lichteinfluss.

Chemikalien
Vermeiden Sie direkten Kontakt der Uhr mit Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln, Parfüm, Kosmetika und sonstigen Produkten, die Armband, Gehäuse oder Dichtung angreifen und beschädigen könnten. Insbesondere bei Uhren mit beschichtetem Metall können die oben genannten Substanzen sowie Schweiß zu Verfärbungen des Produktes führen (Bitte beachten Sie, dass dies kein Garantiefall ist).

Regelmäßige Kontrolle
Um den einwandfreien Funktionszustand so lange wie möglich zu erhalten, wird empfohlen, die Uhr alle ein bis zwei Jahre fachmännisch überprüfen zu lassen.

Lederbänder
Cool Time verwendet natürliche produzierte Ledermaterialien, die während der Produktion von Hand veredelt werden. Aufgrund des natürlichen Ursprungs des Materials kann es zu Unregelmäßigkeiten der Oberfläche und Farbe kommen. Diese sind typisch für organische Strukturen und bezeugen die Authentizität des Materials. Leder ist ein durchlässiges Material und reagiert empfindlich auf Fett, Schweiß, Kosmetik und sonstige Substanzen, die das Material angreifen können. Um Ihr Lederarmband so lange wie möglich zu schonen, vermeiden Sie den Kontakt mit Kosmetika, Feuchtigkeit oder starkem Sonnen-/ Lichteinfluss, damit es sich nicht verfärbt oder verformt.

Wasserdichtigkeit
Der Zustand „wasserresistent“ bzw „wasserdicht“ gilt nur für fabrikneue Uhren. Die Wasserdichtigkeit ist nach DIN 8310 geprüft. ATM (oder in BAR) ist die Definition des Prüfdruckes und sollte nicht mit Tauchtiefe verwechselt werden. Beim Schwimmen oder bei einem Sprung ins Wasser kann kurzfristig ein höherer Druck entstehen, als der für Ihre Uhr garantierte Wasserdichtigkeitsdruck. Im Zweifelsfall legen Sie die Uhr bitte vorher ab.
Wasserdichtigkeit ist keine bleibende Eigenschaft. Dichtungen der Uhr altern und werden im Laufe der Zeit spröde. Hitze, Kälte, Lösungsmittel und Kosmetika beschleunigen diesen Vorgang. Beschädigung des Glases, der Krone, der Aufzugswelle oder Dichtung führt meist zum Verlust der Wasserdichtigkeit. Eindringende Feuchtigkeit in die Uhr zerstört Werk und Zifferblatt. Daher empfiehlt sich eine Wartung mit Prüfung der Dichtungen und Wasserdichtigkeit alle ein bis zwei Jahre. Die angegebene Wasserdichtigkeit ist nur bei gedrückter bzw. vollständig verschraubter Krone gegeben.

Niemals unter Wasser die Krone ziehen oder die Drücker der Uhr betätigen! Nach jedem Batteriewechsel muss die Wasserdichtigkeit wiederhergestellt werden. Bitte niemals mit der Uhr in ein Dampfbad oder eine Sauna gehen! SCHWIMMEN BEI ENTSPRECHEND GEGEBENER WASSERDICHTIGKEIT: Spülen Sie die Uhr nach dem Baden in Salz- oder Chlorwasser immer mit klarem Leitungswasser ab.

Entsorgung
Sie sind gesetzlich verpflichtet, Altgeräte getrennt vom Hausmüll über örtlichen Sammel- und Rückgabesysteme zu entsorgen oder an den jeweiligen Hersteller zurückzugeben. Zudem sind Batterien getrennt vom Hausmüll nach Gebrauch bei einer Sammelstelle Ihrer Gemeinde, Ihres Stadtteils oder im Handel abzugeben.